15 | 12 | 2019

Kreismeisterschaft 2016

Kreismeisterschaft

 

Trotz krankheitsbedingter Ausfälle konnten die Herrenzimmerner Schützen bei der Kreismeisterschaft einen achtbaren Erfolg erringen. Es wurden eine Goldmedaille zwei Silbermedaillen und eine Bronzemedaille errungen.

Peter Maier konnte gleich zwei Titel einheimsen. Mit der freien Pistole konnte er in der Altersklasse nur ganz knapp den Titel einfahren. Der Waldmössinger Axel Sommer war nach drei Serien mit Peter Maier Ring gleich. Das höhere Einzelergebnis in der zweiten Serie mit 87 Ringen gab letztendlich den Ausschlag zum Sieg. Eine weitere Medaille konnte sich Peter Maier in der Altersklasse mit der Luftpistole sichern. Hier gab es für in Bronze. Senior Franz Maier konnte in der Disziplin Sportpistole Auflage Senioren C punkten, 251 Ringe reichten für die Silbermedaille.

Ebenso gelang es Georg Grathwohl in der Seniorenklasse mit dem KK-Gewehr liegend Silber zu holen. Er brachte 571 auf die Scheiben. Zu Gold fehlten ihm lediglich drei Ringe.

 

 

Helmut Bohnet

Schriftführer

Bericht zur Hauptversammlung 2016

Am Freitag, 12. Februar hielten die Herrenzimmerner Schützen im Schützenhaus ihre Hauptversammlung ab. Günter Müller hatte als einer der  Vorsitzenden an diesem Abend das Amt des Versammlungsleiters übernommen und begrüßte - auch im Namen seiner beiden Mit-Vorsitzenden Andreas Seemann und Peter Maier - die Versammlungsteilnehmer, allen voran Herrn Bürgermeister Johannes Blepp. Danach wurde mit der Tagesordnung fortgefahren.
Nach einer kurzen Totenehrung aller verstorbenen Vereinsmitglieder - in diesem Jahr besonders an Ehren- und Gründungsmitglied Alfred Bihl gedacht -  gab Günter Müller weiter an Andreas Seemann, der den Vorsitz im Bereich Organisation hat.
 
Andreas Seemann ließ das vergangene Jahr Revue passieren. Die Dreierspitze mit Günter Müller, Peter Maier und ihm habe sich mittlerweile eingespielt und nun wolle man auch zukunftsweisende Schritte für den Erhalt des Vereins, insbesondere im Bereich Mitgliederwerbung und -gewinnung, unternehmen.Viele Veranstaltungen prägten das vergangene Jahr. Neben dem Mühlenfest an Pfingsten, wo man sich mit einem Stand beteiligte und das Dorffest verlangten alle Reserven des Vereins ab. Daneben wurden im sportlichen Bereich noch im Frühjahr die Dorfmeisterschaft und im November die Vereinsmeisterschaften und das Königschießen durchgeführt. Daneben waren auch noch einige Arbeitseinsätze im und ums Schützenhaus im Terminkalender vermerkt. Abschließend bedankte sich Andreas Seemann noch bei allen Vorstandsmitglieder für ihr Ehrenamt, ohne das ein Vereinsleben nicht möglich wäre.
 
Florian Bantle las für den verhinderten Protokollführer Helmut Bohnet die Kurzberichte der insgesamt 8 Ausschusssitzungen vor, sodass die Versammlung einen ausführlichen Einblick in die Tätigkeit der Vorstandschaft bekam.
 
Peter Maier, Vorsitzender im Bereich Sport und Jugend, hob in seinem Jahresbericht insbesondere das Kreiskönigschießen hervor, bei dem der SVH eine Vorreiterrolle wie noch nie einnahm. Die beiden Mannschaftspokale im Bereich Luftgewehr und -pistole, der Franz-Maier-Pokal, sowie der Kreiskönigstitel "Auflage" durch Franz Maier, der damit in seiner über 40-jährigen Schießsportkarriere zum ersten Mal einen Königstitel errringen konnte, waren die Ausbeute bei diesem Event. Die Meldungen und Starts zu den Meisterschaften könnten etwas besser sein, regte der Sportleiter an. Mit den Ergebnissen in den Rundenwettkämpfen zeigte sich Peter Maier jedoch mehr als zufrieden. Nach dem Abwärtstrend der ersten Luftgewehrmannschaft in den Vorjahren und schlussendlich dem Abstieg aus der Bezirksliga, konnte jetzt die Wende eingeläutet werden und ungeschlagen die Meisterschaft in der Kreisoberliga gefeiert werden. Jetzt muss das Relegationsschießen am 24. April über den Wiederaufstieg in die Bezirksliga entscheiden. Ein keiner Wehmutstropfen sieht Peter Maier noch im Bereich Luftpistole, wo gerade noch eine Mannschaft gemeldet werden konnte. Zum Abschluss galt der Dank von Maier noch allen Mannschaftsführern, Standaufsichten und Helfern. sowie allen aktiven Schützen in den Ligawettkämpfen und Meisterschaften.
 
Günter Müller konnte als Vorsitzender für den Bereich Finanzen ein plus in der Kasse vermelden. Dies darf jedoch nicht überbewertet werden, da in diesem Jahr kein Dorffest ansteht. Ebenso stehen noch Investitionen für die Jugend und die Renovierung der Luftgewehrhalle in diesem Jahr an.
 
Klaus Müller attestierte in seinem Amt als Kassenprüfer dem Schatzmeister eine detaillierte, lückenlose und saubere Kassenführung und schlug somit auch im Namen seines Partners Gregor Noder folgerichtig der Versammlung die Entlastung des Schatzmeisters vor.
 
Nachdem einige Verständnisfragen zu den Berichten erläutert worden waren, nahm Bürgermeister Blepp die Entlastung der Vorstandschaft vor. Er bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen und Aktiven im Verein und lobte die Arbeit des SVH, obwohl dies im Schießsport aufgrund der oft schlechten Rahmenbedingungen nicht immer leicht sei. Die Herrenzimmerner Schützen würden jedoch auch weit über die Kreisgrenzen hinaus die Gemeinde in positiver Weise repräsentieren und seien auch innerhalb der Gemeinde eine wichtige Stütze im Vereinsleben des Ortes.Die Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig in offener Abstimmung erteilt, weshalb dem nächsten Tagesordnungspunkt den Wahlen nichts im Wege stand.
 
Andreas Seemann und Peter Maier standen als Vorsitzende zur Wiederwahl, die sie in der Folge dann auch durch einstimmigen Vertrauensbeweis annahmen. Weiter wurden die Vorstandsmitglieder Cornelis Daumiller, sowie Helmut Bohnet und Michael Zusan -beide waren urlaubsbedingt nicht anwesend- einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Weitere zwei Jahre in ihrem Amt bleiben auch die beiden Kassenprüfer Gregor Noder und Klaus Müller.
 
Für 25-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein Herrenzimmern bzw. im Württembergischen Schützenverband wurde Nadine Öhler, Cornelis Daumiller und Martin Bantle geehrt. Weiter wurden Michael Burgbacher und Andreas Bühl geehrt, die jedoch krankheitsbedingt nicht anwesend sein konnten. Alle Geehrten erhielten von den Vorsitzenden Urkunden, Anstecknadeln und ein Weinpräsent für ihre Treue zum Verein.
 
Zum Themenpunkt Verschiedenes wurde noch kurz über die geplante Renovierung der Luftgewehrhalle und eine eventuelle Beitragserhöhung diskutiert, die den engen Finanzspielraum erweitern könnte.
 
Im Ausblick für 2016 gaben alle 3 Vorsitzenden unisono als Hauptaufgaben den Schwerpunkt Mitgliederwerbung und -gewinnung sowie die Intensivierung der Jugendarbeit an.
 
gez. Elmar Maier
 
 
 

Unterkategorien

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.