03 | 12 | 2020

Luftgewehr Kreisoberliga Abschluss

Am letzten Wettkampftag galt es zum einen für die Erste ihre weisse Weste für diese Runde zu bewahren und für die Zweite stand das Kellerduell gegen Waldmössingen 1 an, bei dem es die Chance gab, den ersten Sieg einzufahren.


SV Herrenzimmern 1 - SSV Bösingen 4   4 : 1 Punkte

Auf Position 1 begann die Partie nicht gerade vielsprechend für den SVH, denn Cornelis Daumiller musste den Punkt an Corina Staiger mit 372 zu 375 Ringen abgeben. Doch dies sollten die einzigen Gastgeschenke bleiben.

Einen Kantersieg landete Uwe Müller mit super 379 Ringen gegen Ralf Bantle (344 Ringe), der auf der zweiten Postition den verhinderten Lukas Thieringer vertrat.

Die Führung holte dann Florian Bantle an Postition 5, dem Ersatzschütze Clemens Kimmich bei 361 zu 321 Ringe nichts entgegenzusetzen hatte.

Oldie Georg Grathwohl war besonders motiviert und setze dies in ein Traumergebnis von 380 Ringen auf Position 4 gegen Bösingens Oldie Gerolf Bantle (349 Ringe) um.

Den Schlusspunkt setzte dann Elmar Maier auf Position 3, dessen Aufwärtstrend anhält. Er besiegte Gerd Bantle mit 369 zu 351 Ringe.

Nachdem bereits am letzten Wettkampftag die Meisterschaft schon sicher war, da Waldmössingen nur mit vier Schützen angetreten war und somit der Wettkampf mit 5:0 Punkten zugunsten des SVH ausging, konnte sich das Team um Mannschaftsführer Cornelis Daumiller zum zweiten Mal hintereinander die Meisterschaft in der Kreisoberliga ohne Niederlage sichern.

Mit diesem super Mannschaftsergebnis geht die Erste nun mit Rückenwind im April zur Relegation nach Nordstetten, um einen der begehrten 2 Aufstiegsplätze in die Bezirksliga B zu sichern, nachdem man im letzten Jahr gescheitert war.


SV Waldmössingen 1 : SV Herrenzimmern 2  3 : 2 Punkte

Leider wurde es beim Patenverein nichts mit dem erhofften ersten Saisonsieg, den sich die Heimbachschützen ihrerseits sicherten, weil sie bis dahin auch noch sieglos waren.

Patricia Bantle musste sich trotz guter Leistung Alex Notheis knapp mit 358 zu 360 Ringen geschlagen geben. Herbert Kobel glich gegen Arne Wehrle mit 355 zu 345 Ringen aus. Simon Maier brachte den SVH kurzzeitig in gegen Thomas Notheis mit 337 zu 335 Ringen in Führung. Den Sieg für Waldmössingen sicherten dann Marcus Lehmann gegen Michael Zusan mit 337 zu 319 Ringen und Berthold Deger gegen Andi Seemann mit 351 zu 321 Ringen

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.